Diagnostik in der Gastroenterologie

Sonographie (Ultraschalluntersuchung)

Bei dieser Untersuchung werden mit Schallwellen Organe, Gewebe und Gefäße im Körper dargestellt. 

Schallwellen sind im Gegensatz zu Röntgenstrahlen nicht schädlich. Die Sonographie ist einfach durchzuführen, schmerzfrei und kann unbegrenzt wiederholt werden. Die Untersuchung besitzt daher einen hohen Stellenwert. Erkrankungen von Leber, Nieren, Harnblase, Milz, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase, Blinddarm und den Gefäßen des Bauchraumes lassen sich sicher und ohne Nebenwirkungen/Komplikationen diagnostizieren. 

Auch in der Diagnostik von Erkrankungen der Schilddrüse spielt die Sonographie eine große Rolle.

<< zurück